Unser Verein

Kreisverband

Kontakt

Impressum

Unser Verein

  Vorstandschaft

  Versammlungen

  Chronik

  Ausflüge

Aktuelles

  Termine

  Urkunden

  Gartenkalender

  Kinderseite

Rund um Egmating

  Markante Orte

  Kräuterwanderung

  Dorfrätsel

  Radeln um Egmating

Aktuelles

Im folgenden Kapitel gibt es Informationen zu aktuellen Terminen im Verein, Hinweise zu anstehenden Arbeiten im Garten sowie Basteltipps für unsere Kinder.

Aktuelle Garten-Tipps nach dem Mondkalender

Das Aussähen, Setzen und Ernten bzw. andere Tätigkeiten im Garten richtet sich nach dem Kalender bei zunehmendem und abnehmendem Mond in den verschiedenen Sternzeichen.

Die Sternzeichen:

  • Widder, Löwe und Schütze sind Fruchttage
  • Krebs, Skorpion und Fische sind Blatttage
  • Jungfrau, Stier und Steinbock sind Wurzeltage
  • Zwilling, Waage und Wassermann sind Blütentage


  • Für eine genaue Festlegung der günstigen Tage ist ein für das laufende Jahr gültiger Mondfasenkalender zu verwenden.

    Aussähen und auch Setzen von Gemüse
  • Wurzelgemüse: Karotten, Zwiebel, Rettich, Sellerie bei abnehmendem Mond an Fruchttagen oder an Wurzeltagen
  • Petersilie: an jedem Mittwoch bei abnehmendem Mond Bohnen, Gurken, Blumenkohl: bei zunehmendem Mond an Fruchttagen
  • Tomaten: bei zunehmendem und abnehmendem Mond an Fruchttagen
  • Kohlrabi: bei zunehmendem Mond im Löwen oder bei abnehmendem Mond im Widder
  • Kraut: bei zunehmendem Mond im Krebs oder Skorpion
  • Spinat: bei zunehmendem Mond an Blatttagen
  • Karotten zur Wintereinlagerung: am 8. Juni (Medardustag)
  • Salat: bei abnehmendem Mond an Blatttagen (Salat wächst nicht aus)
  • Kartoffel: bei abnehmendem Mond an Fruchttagen bald nach Vollmond
    1. anhäufeln bei abnehmendem Mond an einem Fruchttag
    2. anhäufeln bei zunehmendem Mond an einem Fruchttag


  • Wissenswertes „Allerlei“ für günstige Tätigkeiten
  • pflanzen von Kräutern bei zunehmendem Mond an Blütentagen
  • sammeln von Kräutern bei zunehmendem Mond, weil sich Heilkräfte im oberirdischen Teil befinden. Ausnahme ist die Brennessel, sollte bei abnehmendem Mond gesammelt und auch getrunken werden. Blüten sammeln bei Vollmond und um die Mittagszeit getrocknete Kräuter zur Aufbewahrung bei abnehmendem Mond verwahren
  • herstellen von Kräutersalz Kräuter werden bei zunehmendem Mond gesammelt und im Schatten ganz resch getrocknet, an einem Blütentag bei abnehmendem Mond fein zerbröselt und mit feinem Salz zu Kräutersalz vermischt. Das Salz bleibt trocken und verklumpt nicht.
  • umsetzen einer Pflanze, größerer Bäume und Sträucher bei zunehmendem Mond an Jungfrautagen abends, wachsen wieder an. Auch umtopfen und setzen von Blütenpflanzen auf Balkon und Terrasse.
  • Rückschnitt kranker oder überalteter Sträucher Ist ein radikaler Rückschnitt erforderlich, soll er bei abnehmendem Mond im letzten Viertel oder bei Neumond erfolgen.
  • veredeln von Obstgehölzen bei zunehmendem Mond an Fruchttagen in Nähe des Vollmondes
  • Unkraut jäten das 1. mal zum falschen Zeitpunkt, bei zunehmendem Mond im Löwen (alles geht auf) und das 2. mal bei abnehmendem Mond im Steinbock – es kommt nichts wieder nach. Ein besonderer Tag ist der 18. Juni Vormittag bis 13 Uhr Sommerzeit alles Unkraut, das an diesen wenigen Stunden beseitigt wird, wächst nicht mehr nach.
  • düngen sollte man möglichst bei Vollmond oder bei abnehmendem Mond. Blumen an Blatttagen, Gemüse und Obst an Fruchttagen.